Freitag, 19. April 2013

OH GOTT..., BLACKOUT, und was jetzt?

Da ist nur vollkommene Leere. Nichts. Mein Geist ist wie leer gefegt. Ich starre die Aufgabe an und mir fällt absolut NICHTS dazu ein. Mathe. Aber, ich hatte doch so gut gelernt! Warum weiß ich dann verdammt nochmal nichts mehr???



Früher fand ich immer, dass die Leute ein bisschen übertrieben, wenn sie von "Blackouts" sprachen. Ich meine, jetzt mal ehrlich: Man kann sich doch nicht an nichts erinnern! Ich schätze, ich habe meine Meinung geändert. Seit dem Tag. An diesem Tag, habe ich bei meinem Mathelehrer nämlich ein leeres Blatt abgegeben (ok, ich gebe zu, es war nicht komplett leer. Schließlich hatte sich von meinem Geheule ein kleiner Tränensee auf meiner Mathearbeit gebildet). Ich hatte keine EINZIGE Aufgabe gerechnet. Meine Situation konnte man auf gut deutsch als "absolut beschissen" bezeichnen.
Meine Reaktion: Total lässig und cool habe ich mir gesagt, dass das ja schließlich jedem mal passieren kann.
Lüge!
Denn erst nachdem ich mir auf dem Mädchenklo gefühlte 10 Stunden die Augen ausgeheult hatte und mein Gesicht deswegen auf seine doppelte Größe angeschwollen war, fand ich meine Fassung wieder. Vergeblich habe ich nach meiner Würde gesucht, aber die ist mir an diesem Tag abhanden gekommen.
Als ich die Klausur schließlich zurückbekam, hatte ich mich zum Glück längst mit der Tatsache angefreundet, eine 6 zu bekommen (gut, vielleicht nicht direkt angefreundet, aber ich habe es versucht zu akzeptieren).

Später habe ich darüber nachgedacht, wie es überhaupt zu so einem Blackout kommen konnte. Und warum das ausgerechnet mir passieren musste. Schließlich habe ich eine solide 2 in Mathe und auch sonst eigentlich keine Verständnisprobleme in diesem Fach.
Vielleicht lag es daran, dass ich mir vorher zu viel Druck gemacht hatte.
Vielleicht lag es daran, dass Herr Krohlmann (mein Mathelehrer) mich für die Arbeit vorne an sein Pult gesetzt hat.
Vielleicht lag es daran, dass ich das Gefühl hatte von allen 28 Schülern meiner Klasse, also von 56 Augen, gleichzeitig angestarrt zu werden
Vielleicht, vielleicht, vielleicht...
Im Endeffekt nützt mir das ganze Gegrübel auch nichts. Ich habe aus meinen Fehlern gelernt (hoffe ich zumindest) und versuche die nächsten Male...
a. mich vor der Klausur massieren zu lassen, Yoga zu machen, zu meditieren etc. (Hauptsache: Entspannung)
b. mich nie, und ich meine wirklich nie, wieder nach vorne ans Pult setzen zu lassen (Hauptsache: Kein Stress)
c. mir nicht vorzustellen, dass mich 28 Augenpaare anstarren (zur Bekämpfung von Angst und Panik - im Zweifel: Augen schließen)

So, nun genug von mir. Habt ihr schon mal etwas Ähnliches erlebt? Und wenn ja, wie habt ihr euch gefühlt? War da auch ein großes Fragezeichen oder nur komplette Leere in eurem Kopf?

Kommentare:

  1. Ich habe das Problem gotseidank nicht, eine Freundin von mir aber schon: da ist oft einfach alles weg. Bei ihr hat es geholfen, sich am Tag vor der Arbeit quasi selbst einen Test zu machen, den sie dann total verhauen hat. Hauptsache in der Arbeit hat dann alles geklappt :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp! Das mit der Probearbeit versuch ich auch mal ;)

      Löschen
  2. Naja ich habe das Problem das ich mich auch nie konzentrieren kann wenn ich das Gefühl habe angestarrt zu werden. Desswegen sitze ich auch immer ganz hinten in der Ecke ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, ja ich normalerweise auch. Leider hatte ich das Mal keine Wahl :(

      Löschen
  3. Kenn ich, kenn ich :] Ich kann auch nicht gegen diese Nervosität ankommen... Kein Tipp hat es bisher geschafft, mir diese zu nehmen. Das Einzige, was hilft ist: Sich sagen, dass einem die Arbeit egal ist und dann auch wirklich so vorgehen. Dann bekomm ich meistens eine gute Note :)
    Liebes Grüßchen, me :)

    AntwortenLöschen
  4. Hi,

    Ja mir ist das auch grad in einer Klausur passiert, ich hab mir dann irgendwann gesagt, egal ich hab ja noch einer versuch um das zuschaffen also lasse ich es jetzt. Dann bin ich auf gestanden, habe die Klausur eine stunde früher abgegeben, bin raus gegangen und habe die Sonne genossen.

    Ab dem 23.04. ein Gewinnspiel auf meinem Blog.

    LG Chaotic Girl

    http://the-life-of-a-chaotic-girl.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Oh Mann, du arme!!
    Das tut mir echt leid für dich, aber wenn du eigentlich 2 stehst, gefährdet diese Klausur deine Versetzung nicht, oder?
    So gehe ich immer an wichtige Klausuren ran. Ich sage mir: "Hey, das Schlimmste, was passieren kann, ist dass du sie verhaust, aber bestanden hast du das Schuljahr dann doch trotzdem".
    Ich hoffe auf jeden Fall für dich, dass es nächstes Mal besser wird und dass dir sowas nicht nochmal passiert!!

    Aufmunternde Grüße =)
    Charlie

    AntwortenLöschen

Und was denkst du?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...