Sonntag, 7. April 2013

(Rezension) House Of Night - Verloren von P.C Cast und Kristin Cast

Titel: House Of Night - Verloren
Originaltitel: House Of Night - Hidden
Autorin: P.C Cast und ihre Tochter Kristin Cast
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Verlag: FJB
ISBN: 978-3841422170
Gebundene Ausgabe: 496 Seiten
Preis: 16,99 €

Zum Inhalt:
Das Chaos regiert im House of Night
Die Mächte der Finsternis
gehorchen jetzt Neferet.
Aber sie fordern einen hohen Preis aus Blut, Schmerz und Tod.
Das Böse ist eben unersättlich.
Neferet ist nicht mehr länger Hohepriesterin im House of Night in Tulsa. Nachdem sie sich ganz dem Bösen verschrieben hat, muss sie die Schule verlassen. Doch sie geht nicht, ohne eine Schneise der Verwüstung zu hinterlassen. Zoey und ihre Freunde wissen, dass die Schule nur dann weiterbestehen kann, wenn jetzt alle zusammenhalten. Denn Neferet wird mit allen Mitteln ihr Ziel weiter verfolgen: Sie will Zoey töten. Und mit Hilfe von Aurox könnte ihr das auch gelingen. Doch Zoey glaubt, in Aurox ihren Menschenfreund Heath entdeckt zu haben. Kann das sein? Er ist doch Neferets Werkzeug. Oder etwa nicht? Zoeys Grandma scheint ihm zu vertrauen…
Quelle: Amazon

Zu den Autorinnen:
P.C. Cast ist zusammen mit ihrer Tochter Kristin Autorin der House-of-Night-Bestseller. Die beiden sind das erfolgreichste Mutter-Tochter-Autorengespann weltweit. Die Serie »House of Night« hat Millionen von Fans in über 40 Ländern. Die Serie »Mythica« schrieb P.C. Cast ohne ihre Tochter. Sie wendet sich an alle, die dem »House of Night« bereits entwachsen sind. P.C. und Kristin Cast leben beide in Tulsa, Oklahoma.
Quelle: Amazon


Rezension:
Wenn ich "House Of Night - Verloren" in drei Worten beschreiben müsste würde ich sagen: melodramatisch, kitschig, overacted.
Also mal ehrlich Frau Cast, nach 10 Teilen könnte auch langsam mal Schluss sein. Ich hatte gedacht, dass der 10. Teil von House Of Night den Schluss der Serie bilden würde, aber da habe ich mich gewaltig getäuscht. Angeblich soll es sogar noch bis zum 12. Teil so weiter gehen. (Oh, Oh...)
Auch im 10. Teil von House Of Night erwarten Zoey und ihre "Streberclique" wieder haufenweise Probleme. Zwar wurde Neferet nun endlich als "böse" geoutet und Tanatos hat die Leitung des House Of Night in Tulsa übernommen, doch Neferet lässt sich davon natürlich noch lange nicht kleinkriegen. Während sie die Menschen in Tulsa praktisch einer Gehirnwäsche unterzieht und nebenbei auch noch Zoeys Großmutter kidnapped,  entdeckt Aurox eine ganz neue Seite von sich selbst. Das Gefäß, das ursprünglich eigens für Neferet erschaffen wurde, zeigt nämlich auf einmal Reue und Schuld für seine Taten...
Der 10. Teil knüpft nahtlos an seinen Vorgänger an. Ich habe lange überlegt, ob ich überhaupt noch weiter lesen soll. Bereits nach Teil 9 hatte ich die Nase eigentlich schon gestrichen voll von der Serie, denn der war eindeutig ein Flop.
Es zieht sich alles so dermaßen in die Länge und das auch noch ohne wirklich viel Inhalt. Manchmal musste ich mich sogar ermutigen weiter zu lesen.
Was ich aber durchaus loben möchte, sind die vielen, und außergewöhnlich vielseitigen Protagonisten im Buch. Besonders Nebencharaktere, wie Aphrodite oder auch Kramisha, haben es mir besonders angetan. Dass das Buch aus vielen verschiedenen Perspektiven, unter anderem auch Aphrodites, geschrieben ist, mischt die ganze Geschichte ein wenig auf und gibt dem Ganzen erheblich mehr Pepp.
Ich wäre den Autoren aber durchaus dankbar, wenn dafür ein bisschen weniger Zoey in dem Buch vorkäme. Zoey ist die Hauptprotagonistin in "House Of Night" und nervt mich einfach nur noch. Am Anfang fand ich sie noch ganz ok, aber im Laufe der Bücher, fällt es mir persönlich immer schwerer, mich in sie hinein zu versetzen. Es gab selten eine Hauptprotagonistin, die mich so sehr gestört hat wie sie. Zoey ist launisch, melodramatisch und mir einfach ganz und gar unsympathisch.
Nebencharaktere wie Damien, Kalona oder Rephaim sollten stattdessen viel mehr hervorgehoben werden. Trotzdem gefiel mir, dass ich auch über sie, wieder eine Menge erfahren konnte. Während sich nämlich viele der Charaktere im Buch sichtbar weiterentwickeln, bleibt zum Beispiel Zoey scheinbar ganz und gar in ihrer Entwicklung stehen.
Trotz der vielen Mängel, die an dem Buch sehe, ist es alles in allem doch eine gute Fortsetzung geworden. Durch die wunderschöne Kulisse Tulsas und die kreativen Protagonisten, wurde eine magische und spannende Atmosphäre geschaffen.

Schreibstil:
Auch der zehnte Teil von House Of Night wurde wieder aus verschiedenen Perspektiven geschrieben. Zwar ist Zoey ganz offensichtlich die Hauptprotagonistin, doch es gab auch noch viele andere Perspektiven von anderen Charakteren aus denen die Handlungen geschildert wurden. Das Buch ist nicht sehr anspruchsvoll geschrieben und lässt sich meist flüssig lesen. Mein einziger Mängel am Schreibstil: Es gab ein paar Stellen an denen ich nicht wusste wer jetzt gerade spricht und diese musste ich auch mehrmals lesen. 

Fazit:
Insgesamt war der 10. Teil von House Of Night ziemlich durchschnittlich. Es hatte seine Höhen und Tiefen, war nicht übermäßig spannend und es gab auch irgendwie nur eine einzige Handlung. Viel mehr hatte ich allerdings auch nicht erwartet. Empfehlenswert? Für alle House Of Night - Fans: Ja, der 10. Teil gehört einfach dazu und wer von euch möchte bitte nicht wissen wie der Krieg ausgeht.




Kommentare:

  1. Tolle Rezension, die mich nur in meiner Meinung bestärkt, dass es gut war, dass ich die Reihe abgebrochen habe.
    Null Handlung und eine nervige Zoey XD

    LG May

    http://mays-reviews.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt, wo du es erwähnst, ist der Stil ähnlich ^^
    Und danke, freut mich sehr, dass dir mein Design gut gefällt ;)

    LG May

    AntwortenLöschen
  3. Ich find's ja ehrlich gesagt schade... ich habe bisher noch nicht mit der Reihe angefangen, aber 11 Bände sind mir schon zu viel und dann dir durchwachsenen Meinungen... Hm :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, 11 Bände sind wirklich viel, aber wenn du gerne Fantasy Bücher oder im Allgemeinen gerne Vampir Bücher liest, würde ich dir diese Reihe unbedingt ans Herz lesen. Die Bände 1-7 sind auf jeden Fall richtig gut! Ich habe sie alle verschlungen ;) Also lass dich auf keinen Fall von den vielen Bänden abschrecken.
      Lg, Jane

      Löschen
    2. Ich habe die ersten 5 Bände ja schon bei mir auf dem SuB (wenn man die so günstig bekommt muss man doch zuschlagen, oder? :D) und irgendwann werde ich sicher mal den ersten Band zur Hand nehmen, allein schon um zu schauen, ob ich sie wieder vom SuB runterschmeißen soll oder nicht! ;) Aber erst einmal warte ich, bis die Reihe abgeschlossen ist. Nichts ist schlimmer als nicht sofort weiterlesen zu können!

      Löschen
  4. Wow, du hast es bis zum 10. Teil geschafft? - Respekt! Ich habe nach Teil 4 aufgehört, weil ich schon die ersten Teile so besch...eiden fand.
    Mich nervt es total, dass Zoey so ein Luder ist und ihr alles, aber auch alles verziehen wird. Was ist denn das für eine Moral??
    Naja, ich könnte mich Stunden darüber aufregen ^^.
    Auf jeden Fall warst du mit 3 Sternen noch echt nett ^^. Ich lese mir das Ende auf Wiki durch :P.

    LG
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, ja der Kauf dieses Buches hat sich wahrscheinlich nicht so gelohnt^^
      Lg, Jane

      Löschen

Und was denkst du?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...